Silvesterkrapfen mit Apfelmus


Erst einmal hoffe ich, dass ihr alle ganz wunderbare Weihnachtstage hattet. Kaum ist Weihnachten vorbei steht auch schon wieder Silvester vor der Tür. Eine Idee was es zu Silvester geben kann, habe ich heute vor euch: Krapfen mit Apfelmus gefüllt. Wenn es euch hierfür, nach der Weihnachtsvöllerei, noch zu früh ist, dann gibt es ja zu Fasching die nächste Gelegenheit.

Ihr könnt eure Krapfen natürlich auch beliebig mit anderen Sachen füllen. Da der Mann an meiner Seite kein Apfelmus mag, gibt es auch ein paar mit Himbeermarmelade und Nutella. Tut euch aber keinen Zwang an, wenn es euch glücklich macht, dann füllt sie meinetwegen auch mit Senf und Leberwurst. Oder mischt einen "Loserkrapfen" unter die Leckeren :-D.


Zutaten für ca. 12 Stück:
400g Mehl
1 1/2 Päckchen Trockenhefe
200ml Milch
eine Prise Salz
50g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
50g weiche Butter
400g Apfelmus

Außerdem:
1l Öl zum Ausbacken
Mehl zum Arbeiten
Zucker, Zimt, Vanillezucker zum Einstäuben

Zubereitung:
1. Mehl und Trockenhefe in eine Schüssel geben und miteinander vermischen. Die Milch lauwarm erwärmen und 6EL davon in die Schüssel gießen. Salz, Zucker und Vanillezucker hinzufügen. Alles zu einem Brei verrühren und den Vorteig 15 Minuten gehen lassen.

2. Ei, 50g weiche Butter und die übrige Milch dazugeben. Wenn der Teig zu klebrig ist, einfach noch Mehl hinzufügen und zu einem glatten, glänzenden Teig verkneten. Den Teig dann für mindestens 1 Stunde an einem warmen Ort abgedeckt, ziehen lassen.

3. Den Teig auf wenig Mehl ca. 2cm dünn ausrollen. Dann mit einem Glas Kreise ausstechen. Dann ca. 15 Minuten abgedeckt gehen lassen.

4. Nun das Öl zum Ausbacken in einem hohen Topf auf ca.150 Grad erwärmen. Bleibt unbedingt dabei und lasst das Fett nicht zu warm werden. Die Krapfen dann ca. 5 Minuten von jeder Seite golden ausbacken.

5. Krapfen auf ein Küchenpapier geben und abtupfen. Dann in Zimt und Zucker wälzen und anschließen mit einem Spritzbeutel eure Füllung/das Apfelmus reinspritzen.



2 ♥:

  1. Erstmal muss ich ja sagen, dass du ein furchtbar schönes Bloglayout hast! :) Und ich bekomme gerade ziemlich Appetit, dabei sollte mein nächstes "Apfel-Projekt" Tartelettes ergeben, aber vielleicht teste ich vorher auch Krapfen :)

    Liebe Grüße
    Carla von http://carlacrypta.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm toll! Das Rezept werde ich definitiv ausprobieren. Krapfen sind sooo lecker und ich liebe Apfelmus <3

    AntwortenLöschen