Zitronen-Orangenkuchen











Endlich Wochenende! Also endlich Backzeit! Diesmal durfte der Herr im Haus entscheiden was gebacken wird. Am Liebsten würde er ja endlich mal einen Apfelkuchen bekommen, aber den backe ich lieber im Winter mit Zimt. (Wobei, wenn man so aus dem Fenster schaut, brrrr.. das würde auch passen ;)). Also gibt es Zitronen-Orangenkuchen. Das Original-Rezept entstammt der Lecker Bakery. Ich habe es allerdings ein wenig abgeändert. Der Kuchen ist unheimlich fluffig und saftig und einfach zu backen. Das Haus duftet nun ganz wunderbar. Und mit einem warmen Tee in der Hand, passt der Zitronenkuchen ganz zauberhaft zu dem nass-kalten Wetter.

Zutaten für ein Blech:

400g Margarine
600g Mehl
1 Bio Zitrone
1 Bio Orange
400g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
Salz
8 Eier (M)
1 1/2 Päckchen Backpulver
150g saure Sahne


Zubereitung
- heizt schonmal den Ofen auf 175° (Ober-Unterhitze) vor
- nun das Blech mit Margarine/Butter/Öl einfetten oder mit Backpapier auslegen
- Zitrone und Orange heiß abwaschen
- Zitrone und Orange halbieren, jeweils die Schale von einer Hälfte fein abreiben und von dieser Hälfte auspressen

Für den Teig:
- 400g Margarine und 300g Zucker, Vanillezucker und eine Prise salz schaumig schlagen
- dann die Zitronenschale unterrühren
- nun hebt ihr nach und nach die Eier darunter
- nun Mehl + Backpulver im Wechsel mit der sauren Sahne unterheben.
- Teig auf dem Backblech glatt streichen und gut verteilen.
- Im vorgeheizten Ofen ca. 25 Minuten backen



Für die Glasur/Dekoration:
- jeweils die andere Hälfte von Zitrone und Orange in dünne Scheiben schneiden.
- dann 100g Zucker mit dem Zitronensaft und 150ml Wasser aufkochen
- 2-3 Minuten köcheln lassen und dann zur Seite stellen.
- wenn ihr den Kuchen aus dem Ofen nehmt sofort, mit ca. der Hälfte des Gusses bestreichen
- dann einziehen und etwas abkühlen lassen.
- dann die Zitronen und Orangenscheiben auf dem Kuchen verteilen und mit dem Rest des Sirups beträufeln.

Viel Spaß beim Nachbacken! Der Kuchen ist so saftig, ein Traum.





14 ♥:

  1. sieht total lecker aus :) Zitronenkuchen mag ich voll gern, aber zusammen mit Orange hab ich das noch gar nicht probiert

    AntwortenLöschen
  2. hm.. Lecker :)
    Ich antworte dir auch nochmal hier auf dein Kommentar, ich weiß ja selber das man es häufig gar nicht ließt wenn das Kommentar beantwortet wird :D
    Ich habe bis jetzt erst 2 Sorten von dem Fleisch probiert,die waren zwar oke aber nicht wirklich mein Ding. Aber meinem Freund schmecken sie sehr gut!
    Bin jetzt mal gespannt auf die Sorten mit Chicken :)
    Ich kann leider kaum beschreiben wie es schmeckt :D

    AntwortenLöschen
  3. Oh das siet super lecker aus! :)
    Müsste ich mal ausprobieren.
    lg Katharina
    http://ilyaquelaveritequiblesse.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. sieht klasse aus!
    bei mir läuft grad ein gewinnspiel,
    würd mich über deine teilnahme freuen :)

    http://girlnnnextdoor.blogspot.de/2013/09/200-leser-gewinnspiel.html

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe Ztronenkuchen... *.*
    Liebste Grüße,
    Marie <3

    AntwortenLöschen
  6. Apfelkuchen wirds bei mir in so ca 2 Wochen geben...wenn mein Schatz wieder da ist. Aber ich plan den mal etwas anders aussehen zu lassen :)

    Liebe Grüße
    Maria

    http://kuchentraeume.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was planst du denn genau, liebe Maria? Oder wird das eine Überraschung die wir dann auf deinem Blog sehen werden? :)

      Löschen
  7. Uiuiui der sieht aber lecker aus! Will ich auf jeden Fall ausprobieren! Danke für das Rezept :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitteschön :). Geb Bescheid, falls du es mal ausprobiert hast! :)

      Löschen
  8. Hört sich super an und die Fotos sehen auch echt vielversprechend aus :)

    LG Marie
    http://finding-django.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  9. ich folge dir dein Blog ist top !

    AntwortenLöschen
  10. leckere rezepte & schöner blog, ich folge dir jetzt und werde direkt mal nachbacken:)
    wenn du magst, kannst auch du gerne mir folgen :)

    http://yasi-bloggt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  11. abgesehen davon, dass ich dein blogdesign meeega schön finde, sieht dieses rezept auch total lecker aus. ich werde es bestimmt mal nachbacken. :)
    http://mademoiselle-shiva.blogspot.de/

    AntwortenLöschen