Klassiker: Russischer Zupfkuchen




Die Schwiegereltern in spe haben sich angekündigt. Also was wird gebacken?  Ich habe mich für den Russischen Zupfkuchen entschieden, er geht wirklich schnell und man kann neben her noch so viele andere Dinge erledigen (aufräumen, putzen, duschen ;)), denn wenn er aus dem Ofen kommt dann ist er auch wirklich fertig! Alle waren begeistert weil er wirklich seeeehr lecker ist. Innen wunderbar fluffig, das Gezupfte wunderbar schokoladig! Am Besten schmeckt er aber, wenn er eine Nacht im Kühlschrank gut durchgezogen ist! Ein wirklich toller Kuchenklassiker.


 Zutaten:

Für den Teig:

200g Mehl
100g Zucker
100g Butter
20g Kakao
1 Ei
1 Päckchen Backpulver

Für die Füllung:

150g Zucker
200g Butter
4 Eier
500g Quark
1 Päckchen (Bourbon) Vanillezucker
1 Päckchen Puddingpulver Vanille
1 Spritzer Zitronensaft



Zubereitung:

-Für den Teig zuerst die Butter und den Zucker schaumig schlagen.
- Dann Ei, Mehl, Kakao und Backpulver hinzugeben und alles gut kneten.
- Den Teig in zwei Hälften teilen. Die eine Hälfte in der Springform auslegen und auch einen Rand nach oben formen. Die andere Hälft wird für später weggestellt.

- Für die Füllung zuerst wieder Butter und Zucker schaumig schlagen
- Eier langsam unterrühren
- Danach Quark, Vanillepuddingpulver und Vanillezucker und den Zitronensaft unterrühren.
- Anschließend in die Springform füllen.
- Zum Schluss könnt ihr den weggestellten Steig in Stücke "zupfen" und auf der Füllung verteilen.
 
Den Kuchen bei 180° Grad circa 60 Minuten backen. Die letzten 10 Minuten am Besten mit Alufolie abdecken.
 






















11 ♥:

  1. Ich liebe ihn <3 er schmeckt sooo lecker :) ich müsste ihn mal wieder backen :P

    AntwortenLöschen
  2. Der sieht ja wirklich lecker aus ((: habe zwar schon wirklich viel von ihm gehört, aber leider bisher noch nie probiert ... werde es aber bestimmt irgendwann mal nachholen :*

    AntwortenLöschen
  3. oh der sieht ja yammy** aus
    und so ein schönes bild :D
    mag ich

    AntwortenLöschen
  4. Hihi, den hat unser Backofen Zuhause heute auch bewältigen dürfen. :) So lecker!!

    Und deine Fotos sind super schön :)

    alles Liebe,
    Marlene

    AntwortenLöschen
  5. Früher liebte ich alles mit Käse- oder Quarkfüllung und den Zupfkuchen ganz besonders, weil da auch schon Schokolade dran war *_*
    Wusstest du, dass der Russische Zupfkuchen in Russland sinngemäß "Deutschter Kuchen" heißt? :D lusti, was?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das er "deutscher Kuchen" heißt wusste ich nicht. Aber ich wusste, dass er gar nicht aus Russland kommt und die Herkunft noch ungeklärt ist. Die Russen kennen ihn also nicht als russische Spezialität :)

      Löschen
  6. Der sieht ja echt lecker aus...

    AntwortenLöschen
  7. Sieht echt lecker aus!

    AntwortenLöschen
  8. Oooh, ich liebe russischen Zupfkuchen und deiner sieht besonders gut aus, da kriege ich direkt Heißhunger darauf =)ich hab den schon so lange nicht mehr gegessen, ich weiß gar nicht, warum...

    Bei uns gibts übrigens ein Accessoires-Paket zu gewinnen - schau doch mal vorbei =) http://omnia-est-vanitas.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  9. leeeeeeeecker! Ich liebe Zupfkuche, das Rezept merke ich mir auf jeden Fall♥

    AntwortenLöschen